Ricarda Essrich

Mein erstes Mal: Post-Editing einer maschinellen Übersetzung

14. Dezember 2015 | (1) Kommentare
Mein erstes Mal: Post-Editing einer maschinellen Übersetzung

Maschinelle Übersetzung ‒ kaum ein Begriff polarisiert in der Übersetzungsbranche so sehr wie dieser. Die einen verfluchen ihn als Machwerk des Teufels, dazu gedacht, uns Übersetzern die Arbeit wegzunehmen. Die anderen heißen die Vorteile der neuen Technik willkommen und preisen sie als Technologie der Zukunft, mit der sich Geld und Zeit sparen lässt.

Ich bin der Meinung, diese Technologie lässt sich nicht aufhalten. Und das muss auch gar nicht sein. Maschinelle Übersetzung nimmt uns… weiterlesen

Zwanzig Zeilen zirkulieren

Rezension zu Zwanzig Zeilen Liebe von Rowan Coleman

30. Oktober 2015 | (0) Kommentare
Zwanzig Zeilen zirkulieren

Eine tolle Idee hatte meine liebe Kollegin Marieke Heimburger da, als sie das Buch „Zwanzig Zeilen Liebe‟ der englischen Erfolgsautorin Rowan Coleman in den Umlauf brachte. „Zwanzig Zeilen zirkulieren‟ heißt das Projekt: Das Buch, das sie (so meisterlich, wie ich sagen darf) übersetzt hat, soll auf Wanderschaft gehen, "durch viele Hände und Orte". Wer es gelesen hat, gibt es anschließend an einen anderen geneigten Leser weiter. Buch Nr. 4 ist als erstes bei mir gelandet, und endlich… weiterlesen

DKonf2015: Ich war dabei

12. Oktober 2015 | (0) Kommentare
DKonf2015: Ich war dabei

Am 2. und 3. Oktober fand in Hamburg die erste Dialog-Konferenz des DVÜD, des Deutschen Verbandes der Dolmetscher und Übersetzer e.V., statt. Und ich war natürlich dabei!

Es ist erst meine zweite Konferenz, doch ich finde langsam Geschmack daran. Es ist immer toll, so viele Kollegen zu treffen und kennenzulernen. In diesem speziellen Fall kannte ich sehr viele der gut 70 Teilnehmer schon über soziale Netzwerke. Doch mehr als ein winziges Profilfoto hatte ich von den meisten noch nicht… weiterlesen

Das erste Tadaaa des Herbstes ist da!

Einmachen, erschienen im Thorbecke Verlag

28. August 2015 | (3) Kommentare
Das erste Tadaaa des Herbstes ist da!

Ich persönlich freue mich bei Buchübersetzungen immer dreimal:

  1. wenn ich den Auftrag bekommen habe,
  2. wenn ich die Übersetzung abgegeben habe, und
  3. wenn ich das Belegexemplar in der Post habe.

Und jetzt im Herbst kommen wieder ein paar Früchte meiner Arbeit ins Haus geflattert. Früchte ist in diesem Fall wörtlich gemeint, denn den Anfang macht mein "Früchtekochbuch" (mein Arbeitstitel):

 
Titel: Einmachen. Früchte, Beeren, Pilze und Gemüse richtig… weiterlesen

7 Emotionen beim Übersetzen

Von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt

20. Juli 2015 | (7) Kommentare
7 Emotionen beim Übersetzen

Am Wochenende durfte ich sie mal wieder erleben, die 7 Übersetzungsemotionen. Durch die ich bei großen Übersetzungsprojekten regelmäßig durch muss. Von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt - und wieder zurück.

Kurz vor dem Urlaub winkt ein Wunschkunde mit einem umfangreichen Auftrag (ungefähr 30 Minuten, nachdem ich einen eher mäßig bezahlten Überbrückungsauftrag von einer Agentur angenommen hatte, klar!). 13500 Wörter in 4 Tagen. Zusätzlich 8000 Wörter unterzuvergeben. Es ist ein… weiterlesen

Seite 1 von 27 Seiten  1 2 3 >  Letzte »


Copyright 2016 Ricarda Essrich. All Rights Reserved